Faszination Fahrräder

Ich habe im Herbst ein altes Puch Rennrad gebraucht erstanden und somit ist ein weiteres Projekt in mein Freizeitleben aufgetaucht: die sanfte Renovierung eines Klassikers. Weit bin ich bisher nicht gekommen: das Hinterrad ist mal abgenommen und gereinigt sowie mit einem Chrommittel poliert. Jetzt glänzt es wieder wie in besseren Zeiten, aber bis ich mit allen Teilen fertig bin, dauert es sicher noch. Als kleine Hilfestellung bekam ich zu Weihnachten ein Büchlein, das den Aufbau und das Zusammenspiel aller Komponenten detailliert und bildreich erklärt. Sobald ich was vorzeigbares habe, werden hier die Bilder veröffentlicht.

In einer Nebenstrasse der Maria-Hilferstrasse in Wien, gegenüber vom Vapiano (beim Starbucks abbiegen) liegt ein kleines aber feines Geschäft, das mit restaurierten alten wunderschönen Fahrrädern und mit Kaffee handelt: das radlager. Welch wunderbare Stücke dort im Schaufenster zu entdecken sind und im Shop selbst unter der Decke hängen. Ausserdem gibt es dort ein Buch: SmartMove, das diverse unbekannte Modelle aus interessanten Blickwinkeln optisch festhält und zum Betrachten und Schwärmen einlädt. Auf der Website habe ich dann die Quelle dieser tollen Räder gefunden: es ist die Sammlung Embacher. Da lagern ca. 200 Fahrräder auf einem Speicher und warten auf ihre nächste Ausfahrt. Faszinierend. Fahrräder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s