Tartufo

von W. Zdral.

Rotweintrinkendes Trüffelschwein? Alte Familiengeheimnisse? Die Wälder des Piemont? Dazu italienische Gaumenfreuden und ein das ganze getränkt in die Musik von Verdi?

Klingt doch nach einem gutem Rezept für einen Krimi – und ist es auch. Wer „Glenkill – Ein Schafskrimi“ kennt, ist vertaut mit tierischen Ermittlungen in einem Mordfall. Hier ist es eben das Trüffelschwein eines Bauern, der in einer dunklen Nacht getötet wird und somit das Leben des Schweines Leonardo auf den Kopf stellt. Gemeinsam mit dem Schwein bzw. der Schweinedame des Nachbarbauern, zwei Wildschweinen und einem jungen Trüffeltalent wird nicht nur der Mörder entlarvt, sondern auch ein altes Familiengeheimnis des Toten aufgedeckt.

Ein wunderbares Buch, das Lust auf italienisches Essen mit Verdi macht und vor allem den Rotwein der Region als Nebendarsteller auftreten lässt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s