The day after… LMS

Bevor ich auf die derzeitige körperliche Befindlichkeit zu sprechen komme, hier mal ein Rückblick auf gestern. Da hab ich mich doch noch für das LMS (das Last Man Standing) angemeldet – ein Rennen für Eingangräder auf der Donauinsel mit 6 und 12 Stunden Daueroptionen. Natürlich hab ich mich für die 6h Variante entschieden.

Also bin ich gestern mal so gegen 13:30 dort aufgetaucht, um zu erfahren, dass der Start der 6h nach hinten verschoben wurde. Kein Problem, also mal ein RedBull geholt und gemütlich über dem Donauwasser Platz genommen: ein entspanntes Bild bot sich dem geneigten Zuseher:

LMS entspannt Tolles Wetter, viele Leute, entspannte Stimmung. Bier und Red Bull im Kühlschrank, Zacki am Griller und die 12h Fahrer/innen, die ihre Kreise zogen.

Dann war es soweit: die 6h Biker/innen stellen sich zum  Start und los gehts. Ich wähle gleich mal ein angenehmes Tempo, was dazu führte, dass ich nach der ersten Runde (ca.1,5 km) vom Feld eingeholt und überholt werde. Naja, nicht so schlimm, denn schon bei den Runden 2 und 3 habe ich zwei Begleiter, mit denen ich die nächsten Runden fahren werde.

Nach den ersten 10 km brauche ich eine Pause. Mir gehts grad nicht wirklich gut, zu viel Sonne, Hitze, Anstrengung, zu wenig Trinken und Zeit zwischen Essen und Fahrradfahren? Möglich. Doch nach 10 min. wieder auf den Sattel und weiter. Geht schon wieder. Dann wieder so 10 km zur nächsten Unterbrechung. Trinken, Banane und die Schrauben am Tretlager nachziehen. Zacki ist entsetzt, was da alles locker ist … und ritsch, ratsch ist alles fest.

In der x-ten Runde
In der x-ten Runde

Auf zu den nächsten paar Kilometern. Der Gegenwind scheint immer stärker zu werden, oder die Beine schwächer? Vor allem der kleine Anstieg zu Start/Ziel wird immer anstrengender – schon wieder aus dem Sattel und im Wiegeschritt die Anhöhe hinauf. Beim Stand von 38 km erhalte ich Unterstützung und Support von meiner Freundin. Sie ist auch mit dem Fahrrad gekommen und ich beschliesse, die 50 km fertig zu bekommen, bevor die Dunkelheit hereinbricht. Ich muss ja mit dem Bike auch wieder heim und im Dunkel die Donauinsel entlang ist auch nicht besonders spassig.

Irgendwann nach 18:00 ist es dann soweit – die 50 sind geknackt, ich hüpf vom Rad und bin eigentlich noch relativ gut beieinander. Wir plaudern noch mit Christian und Stefan, meinen beiden Mitstreitern, ich geb bei der Rennleitung mein Ergebnis bekannt und wir fahren gemütlich nach Hause.

Zusammenfassend hier meine Daten vom LMS:

  • Distanz: 50,69 km
  • Maximalgeschwindigkeit: 33,6 (muss wohl abwärts und mit Rückenwind gewesen sein)
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 22,3
  • Netto Fahrzeit: 2:16:14

Und heute: grausamer Muskelkater in den Oberschenkeln, eine nicht unbedingt ruhige Nacht und ein frühes aus dem Bett kriechen, weil eine Release in der Nacht stattgefunden hat und ich kurz nach 7:00 im Büro bin. Nach den ersten 100m zu Fuss geht es fast wieder… aber das dauert wohl noch, bis alles wieder heil ist.

Beim nächsten Mal bin ich sicher wieder dabei – hat auf jeden Fall Spass gemacht! Und dann fahr ich wieder mir einem Lachen los..

Ach ja… offizielle Bestleistungen: bei den 12h über 400km, bei den 6h über 220km. Wahnsinn!

Update1: hier ein Link zu einem Video – kurz ist mein SE im Bild, an dem der Zacki rumschraubt und ich im grünen T-Shirt dahinter stehe.

Update2: Bild hinzugekommen

Update3: Bilder hinzugefügt – danke an die Photographen für die Freigaben!

Update4: Linkliste zu den Galerien:

Update5: Bericht auf der Fixedgear Seite

Advertisements

2 Gedanken zu “The day after… LMS

  1. hi hoerby!

    ohja… und dann erst beim finsterwerden 🙂

    oder am nächsten tag beim aufstehen… kann meine rechte maushand eh noch nicht gscheit abbiegen… da dürft sich was „verrenkt“ haben…

    bis dann
    h.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s