Top 5 Comic Verfilmungen

Hab ich mich gestern geschreckt, gewundert und geärgert – in dieser Reihenfolge: ein Trailer zu „The Amazing Spiderman“ [link youtube] löste diese Gefühle aus. Geschreckt, weil die Trilogie mit Tobey Maguire doch sehr gut war und der neue gar so nach 3D aussieht, gewundert, weil die Geschichte vom Biss der Spinne noch nicht so lange her ist und geärgert, weil es tatsächlich eine Abzocke mit dem Deckmantel 3D zu werden scheint.

Aber immerhin ein Anlass, über die Verfilmungen von Comics aus den letzten Jahren nachzudenken und eine Top 5 der persönlich gelungensten Movies zu erstellen. Davor noch der Hinweis: aktuelle Filme wie „Green Hornet“, „Green Latern“, „Thor“ oder „Captain America“ fehlen – einfach aus dem Grund, weil ich sie noch nicht gesehen hab.

Auf Platz 5:300

Keine Topliste für Comic Verfilmungen ohne diesen visuellen Overkill – denn genau das macht diesen Film aus: es ist weniger die Geschichte denn der graphische Look, der hier einen Meilenstein in der Kinogeschichte darstellt. Nie sahen Krieger kriegerischer und Spartaner spartanischer aus. Gewalt, Blut und Heldentum sind nicht Mittel zum Zweck sondern der Hauptbestandteil des Films. Ja, es geht um Inszenierung und um bildhafte Darstellung – und genau das trifft das Herz einer Comic Verfilmung.

Auf Platz 4: Batman Begins

Was mit „Spiderman“ im Jahr 2002 begonnen hat, wird hier von Christopher Nolan konsequent fortgeführt: eine extrem gute Comic Verfilmung mit tollen Schauspielern, einer packenden Geschichte und tollen Dialogen. Endlich ein Batman, der nicht im Kitsch der 80er versinkt, sondern ein dunkler Ritter Gothams, eine reale Gestalt mit Geschichte, eine Figur zum „anfassen“. Bale spielt den Charakter als echten Menschen mit Stärken und Schwächen und Nolan schreckt nicht davor zurück, den Mythos Batman zu „realisieren“, ihn auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.

Im 2ten Teil gibt Heath Ledger den Joker, aber mit „Batman Begins“ hat diese Erfolgsstory begonnen und dem dunklen Ritter ein würdiges cineastisches Denkmal gesetzt.


Auf Platz 3: V for Vendetta

Ein ernstes Thema, ein großartiger Autor (Alan Moore) und eine gute filmische Umsetzung nahe am Original. Das sind die Zutaten die „V for Vendetta“ zu einem Highlight machen. Natalie Portman in der Hauptrolle ist zerrissen zwischen V, der die Guy Fawke Maske trägt und der Gesellschaft, die einem wahnsinnigen Machthaber unterworfen ist. Für mich ein Film, der mit „Die Welle“ und „American History X“ in den Schulen auf den Lehrplan gehört.

Hervorzuheben ist auch die musikalische Unterlage zu den Schlüsselszenen, wobei hier klassische Werke von Tschaikowsky und Beethoven zum Einsatz kommen.

Schon im Trailer sind die großartigen Dialogzeilen zu hören, die sich in das Gedächnis graben und dort zum Nachdenken anregen…


Auf Platz 2: Sin City

Niemals waren Farbakzente so prägend, niemals waren gezeichnete Linien lebendiger als in diesem virtuosen Film, der Millers Sin City zum Leben erweckte. „Das ist eine Comic Verfilmung!“, schreit der Streifen jede Sekunde auf der Leinwand. „Dies ist eine Stadt der Sünde, des Todes und der Dunkelheit!“, wirft dem Betrachter die Handlung in jeder Sequenz ins Gesicht.

Ich liebe die Stimmung, die Welt der schwarz-weissen Figuren und die kernigen Dialoge („an old man dies, a young women lives… fair trade…i love you, nancy.“) und dann immer wieder die schablonenhaften Schemen, die Farbtupfer, die aus diesem Schwarz-Weiss herausstechen und eine besondere Note geben.

Finally Top: Watchmen

Ein Kracher – sowohl von der Geschichte als auch von der visuellen Verarbeitung her, absolut TOP! Der als „unverfilmbar“ geltende Stoff wird in diesem Movie hervorragend umgesetzt und orientiert sich so nahe am Original wie nur möglich. Sind die Charaktere am Beginn noch verworren und undurchschaubar, erklären sich die Handlungen später durch die Zwischenblendungen, Rückblenden und Dialoge ausgezeichnet gut und nachvollziehbar.

Nicht der klassische Capeträger steht im Mittelpunkt, sondern eine Welt, die grausam, rücksichtslos und kalt geworden ist. Eine Welt, in der alte Superhelden keinen Platz mehr haben, eine Welt, die zu klein für große Gedanken geworden ist. Die Dialoge, die Szenen, die Schauspieler, sie alle überzeugen durch Details und durch hervorragende Arbeit.

Advertisements

5 Gedanken zu “Top 5 Comic Verfilmungen

  1. Hey Watchmen find ich auch klasse, habe ihn mir vorgestern bei Mediamarkt für 5 Euro geholt 🙂 Sin City auf 2 ist auch absolut korrekt, ein top Film, von dem ich mich leider Satt gesehen habe 😀 ich schreibe die Tage auch noch eine Kritik zu Watchemen 😉 Gruß dvdome

  2. hi dvdome!

    ich freu mich schon auf die teile 2 & 3 von sin city. in den büchern gibt es ja genügend stoff zum verfilmen und ich denk, mit dem erfolg von teil 1 bekommen die das auch hin.

    watchmen zu 5€ tut schon fast ein wenig weh, aber auch der casino royale ist in der special edition beim mediamarkt gerade um diesen preis zu haben.

    wir lesen uns,
    h.

  3. hi spanksen!

    danke für den tipp – schau ich mal, ob ich den bekomme.
    es gibt ja noch so viele gute verfilmungen von comix und ich hoffe es werden noch mehr: vom klassiker „the crow“ bis hellblazer „constantine“…

    bis dann
    h.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s