Fliegendes Glühwürmchen

Eigentlich sind die Kommentare auf facebook schuld: „Castle“ ist ja eine der Serien, die auf DVD in den Kommoden schlummert und bei Lust auf kurze Unterhaltungseinheiten per TV zum Einsatz kommt. Klarerweise gibts zu den neuen Folgen immer wieder Updates und kurze Meldungen auf facebook, die teilweise erschreckend viele Postings nach sich ziehen – und darin findet sich ein Wort des öfteren: Firefly!

Die Firefly, also das Glühwürmchen, ist eine Raumschiffklasse, die in einer fernen Zukunft als Transporter dient und eines der veralteten Teile gehört einem gewissen Malcolm Reynolds. Ebendieser wird von Nathan Fillion gespielt, welcher wiederum den Richard Castle als nervenden Romanschriftsteller im Team von Detective Beckett gibt. Diesem Captain steht natürlich ein Team und eine Crew zu Seite, denn alleine Abenteuer im Weltraum zu erleben, gestaltet sich naturgemäß ein wenig sehr fade. Klarerweise sind diese Charaktere unterschiedlichster Art und Einstellung, damit zwischen den gruppendynamischen Anspekten auch zwischenmenschliche Dialoge und Szenen Platz finden.

Das Setting mutet auf den ersten Blick sehr strange an: WildWest gepaar mit SciFi – da hat wohl jemand den Begriff „Spacecowboy“ zu ernst genommen. Das Weltall ist nur von Menschen bevölkert, die Planeten terraformen und sich dort niederlassen und in der Manier der Kolonisierung der nordamerikanischen Ebenen die Galaxien erobern. Klar gibt es auch eine böse Seite und eine Allianz, die quasi alles beherrschen will. Kann einem Seher doch schon vertraut vorkommen, ist jedoch nicht so abgekupfert, dass man sich im falschen Film Universum wähnt.

Leider hat es nur für eine Staffel gereicht, aber zumindest haben die Fans einen Abschluss in Form eines Films bekommen: Serenity – Flucht in neue Welten [wikilink]. Ein wirklich gutes, spannendes Stück an Regie- und Schauspielarbeit versucht die losen Enden zusammenzuführen. Es gelingt ganz gut, aber es macht Sinn, zuerst die TV Serie zu sehen und dann den Film.

Hier noch ein Video von der heurigen Comic-Con, bei dem sich die Crew nach 10 Jahren wieder mal auf der Bühne bei einer Pressekonferenz trifft.

Advertisements

2 Gedanken zu “Fliegendes Glühwürmchen

  1. hi spanksen!

    mir gehts gut, danke!

    rock die insel mit reggae klängen und fetten bässen 🙂

    h.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s