Zurück nach Himmelsrand

Seit über einem Jahr steht sie offen, die Tür nach Himmelsrand, nach Skyrim, dem nördlichen Teil Tamriels und so lange habe ich sie nicht geöffnet. Genau vor einem Jahr entstand ein Blogartikel und seitdem habe ich die schneebedeckten Lande kaum mehr aufgesucht.

Bis jetzt. Seit Dezember frisst das Spiel die Stunden von meinem Freizeitkonto und ein Barde, ausgebildet in den Künsten des Schleichens und der Bogennutzung hat Level 40 erreicht. Nach einem Durchhänger beginnt die Hauptquest wieder Fahrt aufzunehmen und seitdem Freunde im Arbeitsumfeld neu begonnen haben, hat Hera, die Elbin eine Konkurrentin bekommen: Bibi, die Hexenechse (HexEx).echse

Ich komme wieder in Helgen an, zur Hinrichtung und sovieles erscheint vertraut. Doch was ich nun zu schätzen lerne, sind die Details, das Heranführen an die Geschichte, die Unterschiede zum ersten Erleben in dieser Welt.

Ich staune über die Heerscharen an Autoren, die diese Welt seit beinahe 20 Jahren erschaffen und erneuern, die Quests in einem Kosmos kreieren, der von Göttern über Sternzeichen zu Flora und Fauna auf soviele Details Rücksicht nimmt, dass es Ehrfurcht einflößt mit welcher Akribie hier zu Werke gegangen wird. Es muss bei Bethesda ein riesiges Wiki geben, welches für Recherchen zur Verfügung steht und einen Hauptautor, der ganz genau weiß, in welche Richtung sich die Geschichte des Kaiserreichs von Tamriel entwickelt.

Großes Kino für Spielernaturen sind die Vorgehensweisen, die sich aus den Kombinationen von Rassen, Kampftechniken und Skilltrees ergeben. Bibi, die Hexe ist Magierin und der Unterschied zum Präzisionswerkzeug Pfeilspitze ist enorm. Einerseits gibt es keinen Bonus, wenn ich schleichend ans Werk gehe und andererseits sind Flammen nicht so steuerbar wie ein genau geschossener Pfeil. Bisher konnte ich Gegner ausschalten, die ich als Schemen am Horizent erblickte, nun muss ich mich auf ca. 10 Meter nähern, um überhaupt Schaden anzurichten. Das bedingt eine komplett andere Spielweise, die ich erst „erlernen“ muss, denn im Gegensatz zu Pfeil und Bogen sind die Magieschulen tatsächlich eine andere Welt.

So wie das Universum vom Skyrim und ich freue mich schon wieder heute, die Tür in den Norden zu öffnen und über schneebedeckte Felder zu wandern, nur um die Ruine am Ende der Welt zu entdecken.

Advertisements

4 Gedanken zu “Zurück nach Himmelsrand

  1. Mittlerweile hab ich auch schon weit über 100 Stunden in Himmelsrand verbracht und freue mich immer wieder zurückzukehren, Skyrim ist einfach großartig. Hoffe es geht dir gut, viele Grüße aus dem hohen Norden!

  2. Hi Spanksen!

    Schön, wieder ein Lebenszeichen von dir zu lesen! Freut mich – ja Skyrim… ich bin grad dabei meine „lautlosen Gefahr“, also einer Bogenschützin, die dir die Fingerkuppen auf 300m Entfernung absäbelt, zu tunen und zu verfeinern 🙂

    Sonst alles klar, hier in Wien,
    h.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s