Luxusbikes 2013

Es ist Sommer, die Hitze der Stadt kühlt nun Ende August immer weiter ab und die Temperaturen nähern sich einem Punkt, an dem das Radfahren wieder angenehmer wird. Zeit, einen Blick auf die Luxusbikes der Automobilmarken zu werfen. Da gibt es wieder spannende News der Premium und Sportwagenhersteller.

Mercedes AMG Bike

Es startet das AMG Fahrrad von Mercedes. Nur mit dieser Beschreibung dachte ich an ein rassiges Rennbike, einen Kilometerfresser für asphaltierte Strassen, mit Slicks und Carbonbremsen. Aber nein, das hier wird von Mercedes angeboten:

(c) by Mercedes

Damit scheint es mehr in Richtung G Klasse als SLK zu gehen, luftige Erlebnisse dennoch garantiert. Spannend, dass Mercedes auf das Silberpfeilimage bei den Drahteseln nicht mehr Wert zu legen scheint, bei alten Modellen war dies noch die Standardausführung.

McLaren by Specialized

Auch wenn sie auf dem F1 Track hinter Mercedes ins Ziel kommen, schaut das Bike der McLaren Techniker viel dynamischer aus, als das der Deutschen. So stelle ich mir ein Rennrad vor. Den Preis allerdings nicht…

(c) McLaren/Specialized

Straight forward: das ist ein rassiges Bike, die Farbgebung dezent in dunkelgrau, ich müsste die roten Akzente nicht haben, aber damit wirkt das Teil auch nicht ganz fade.

BMW Bikes

Bei den Bayern tut sich auch was: zwei neue Räder im Online Shop, keine Rennflitzer – Touring/Cruise nennen sie die beiden neuen Modelle.

(c) by BMW

Nun, die BMW Bikes sind nicht so meins. Interessant finde ich, dass das Gewicht der Bikes mit über 13 kg. doch einigermassen hoch ausfällt.

Mal sehen, ob ich noch weitere Modelle auftreibe, das mal als Anfang für den Sommer von 2013.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s